Angebote zu "Gewalt" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Abele, P: Pouvoir constituant. Die verfassungge...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt, Autor: Abele, Philipp Ulrich, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 24, Informationen: Paperback, Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Abele, P: Pouvoir constituant. Die verfassungge...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt, Autor: Abele, Philipp Ulrich, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 24, Informationen: Paperback, Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende G...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt ab 13.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende G...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende G...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt ab 13.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende G...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Le pouvoir constituant. Die verfassunggebende Gewalt im Vergleich bei Emmanuel Sieyes und Carl Schmitt ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Konzeption des pouvoir constituant bei Sieyès u...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor rekonstruiert aus ideengeschichtlicher Perspektive die entgegengesetzten Konzeptionen der verfassunggebenden Gewalt bei Abbé Sieyès und Carl Schmitt und ihre Auswirkung auf die gegensätzlichen Diskurse Taiwans in den Debatten um die Verfassungsänderungen seit den 1990er Jahren. Er beginnt mit der Darstellung der revolutionären Wirkung in der von Sieyès getroffenen Unterscheidung zwischen pouvoir constituant und pouvoir constitué. Anschließend erörtert der Autor, dass Schmitt die Lehre des pouvoir constituant von Sieyès ins Gegenteil verkehrt, um die durch Verfassungsänderungen ermöglichte Totalrevision der Weimarer Verfassung zu verhindern. Daran schließt sich die Erörterung der Rezeption der Lehre der verfassunggebenden Gewalt in Taiwan an, wodurch gezeigt wird, inwiefern die Diskurse in den Verfassungsdebatten Taiwans von diesen bei Sieyès und Schmitt deutlich erkennbaren, gegensätzlichen Gebrauchsweisen der verfassunggebenden Gewalt geprägt sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Das Neue Testament Zweisprachig, Deutsch - Fran...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Das Neue Testament Zweisprachig, Deutsch - Französisch' ist abgeleitet aus der Lutherbibel aus dem Jahre 1912 sowie der französischen Louis Segond Übersetzung aus dem Jahre 1910. Beispiel John 3:16 'Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.' Jean 3:16 'Car Dieu a tant aimé le monde qu`il a donné son Fils unique, afin que quiconque croit en lui ne périsse point, mais qu`il ait la vie éternelle.' Matthäus 28:18-20 '18. Und Jesus trat zu ihnen, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. 19. Darum gehet hin und lehret alle Vo¿lker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, 20. und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.' Matthieu 28:18-20 '18. Je¿sus, s`e¿tant approche¿, leur parla ainsi: Tout pouvoir m`a e¿te¿ donne¿ dans le ciel et sur la terre. 19. Allez, faites de toutes les nations des disciples, les baptisant au nom du Pe`re, du Fils et du Saint Esprit, 20. et enseignez-leur a` observer tout ce que je vous ai prescrit. Et voici, je suis avec vous tous les jours, jusqu`a` la fin du monde.' Die Texte wurden editiert so das alle Verse auf Deutsch und Französisch gepaart sind, was einen Vergleich zwischen beiden Versionen erleichtert. Bitte beachten Sie das die Paarung der Verse zu einer Nummerierung führen kann die von Standartbibeln abweicht. Sie sollten dies daher beachten wenn Sie den Inhalte dieser Bibel mit anderen Bibeln vergleichen. Inhalt Matthäus - Matthieu Markus - Marc Lukas - Luc Johannes - Jean Die Apostelgeschichte - Actes Römer - Romains I Korinther - I Corinthiens II Korinther - II Corinthiens Galater - Galates Epheser - Ephésiens Philipper - Philippiens Kolosser - Colossiens I Thessalonicher - I Thessaloniciens II Thessalonicher - II Thessaloniciens I Timotheus - I Timothée II Timotheus - II Timothée Titus - Tite Philemon - Philémon Hebräer - Hébreux Jakobus - Jacques I Petrus - I Pierre II Petrus - II Pierre I Johannes - I Jean II Johannes - II Jean III Johannes - III Jean Judas - Jude Offenbarung - Apocalypse

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Rolle der Verfassung bei Abbé de Sieyès und...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Politikwissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar: The Federalist Papers, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Fast zur gleichen Zeit, jedoch ein wenig vor Sieyès` Aufsatz 'Was ist der Dritte Stand?' veröffentlichten Hamilton, Madison und Jay die Federalist Papers in amerikanischen Zeitungen. Von Oktober 1787 bis Mai 1788 erschienen ihre Artikel unter dem Pseudonym Publius2. Sie erklärten den Entwurf der Bundesverfassung, der beim Verfassungskonvent von Philadelphia entworfen worden war, und forderten seine Ratifizierung. Interessanterweise gibt es viele Parallelen zwischen dem Denken von Sieyès, das in seinen theoretischen Werken niedergeschrieben ist, und den Federalist Papers, die so etwas wie einen authentischen Verfassungskommentar darstellen. Dies wird schon im einführenden Aufsatz zu den Federalists von Jürgen Gebhardt deutlich, der schreibt: 'Aber es scheint, dass nach Publius das Volk die Fülle seiner Souveränität nur im feierlichen Akt der Verfassungsgebung ausübt - eine Handlung, die nicht zu oft wiederholt werden soll und an die das Volk selbst, respektive die Volksvertretung gebunden bleibt.'3 In dieser Arbeit möchte ich in einem ersten Schritt das Denken Sieyès` beleuchten. Dabei werde ich den Dritten Stand und die Rolle der Privilegien bei Sieyès behandeln. Danach wird es nötig sein, auf die Lehre vom pouvoir constituant und dem pouvoir constitué einzugehen, bevor man die Rolle von Verfassung, Gesetz und Naturrechten bei Sieyès erörtern kann. Der nächste Schritt wird der Vergleich mit den Federalist Papers sein. Dementsprechend ist die Rolle der Privilegien in Amerika ein zu behandelnder Punkt, genauso wie die Verfassungsgebung und die geschaffene Gewalt. Am Ende meiner Betrachtungen zu den Federalists kann dann ein Vergleich der Rolle der Verfassung wie der Gesetze und Amendments zur Verfassung gezogen werden. Ein Fazit wird zeigen, inwiefern Sieyès und die Federalists ähnlich dachten, als sie die Rolle der Verfassung klären wollten. Dabei sollte man nie vergessen, dass Sieyès theoretische Schriften die Grundlage für das neue Verfassungsdenken und die neue Einstellung in Bezug auf Volkssouveränität in Europa begründeten, während die Federalists in Amerika die erläuterten Punkte nicht allein als theoretisches Manifest ansahen. Ihre Artikel stellen Erläuterungen zur Verfassung dar, die in Amerika 1788 tatsächlich ratifiziert wurde. 2 Publius Valerius Publicola war der Retter der Römischen Republik; der Name ist also eine Anspielung darauf, dass die neue Verfassung die Union 'retten' sollte. 3 Gebhardt 1968, s. 94.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot